Archiv

꙳Sommer, Sonne, Strandkorb꙳ & ꙳Die Rache des Sidhe꙳ – Rezensionen zur Reading Challenge

An diesem, bis eben noch sonnigen, Sonntag habe ich zwei Rezensionen gleichzeitig im Gepäck. Grund dafür ist die Reading Challenge von der Dreamspinner Press. Ich wiederhole nochmal: Diese wird monatlich bis Oktober 2018 fortgesetzt. In jedem Monat, bis dahin, lösen die Leser zwei Aufgaben und hüpfen dabei in einen Gewinntopf. Die Aufgaben für diesen Monat (August) lauten:

  • Lies ein Buch mit Urlaubsthema
  • Lies ein Buch, das 2014 erschienen ist

Verlag, Autoren und Sprache sind dabei egal, der Leser hat freie Hand, bis auf das Genre (Gay).

Das war wieder nicht so einfach, denn durch die Sommerlesechallenge sind mir ein bisschen die Urlaubsbücher ausgegangen und für die zweite Aufgabe habe ich mir Hilfe in meiner Lieblingsbüchergruppe auf Facebook suchen müssen. Danke an alle Leser und Autoren, die mir einen ziemlich guten Überblick über die 2014 erschienenen Bücher verschafft haben. ❤

IMG_3269 Weiterlesen

꙳Jinn & Jinn 2: Wilde Magie (Gesamtausgabe)꙳ – Francisca Dwaine

IMG_3150„Jinn“ steht schon recht lange in meinem Regal und hat auch entsprechend lange auf seine Rezension gewartet, die ich euch hiermit vorstellen möchte. Für mich ist es eine Art modernes Märchen, welches mit Witz und Charme zu verzaubern weiß.

Allgemeines zum Buch

Die Gesamtausgabe umfasst 360 Seiten, wobei 139 auf den ersten Teil entfallen, „Wilde Magie“ ist somit ein ganzes Stückchen umfassender, was der zu erzählenden Geschichte zugute kommt. Grob, lässt sie sich dem Genre Gay Romance zuordnen, den fantastischen Aspekt sollte man aber dabei nicht außer Acht lassen.

Jinn erschien Anfang 2015 und im Sommer 2016 die Fortsetzung. Weiterlesen

꙳The Creature꙳ – Justin C. Skylark

IMG_3121Da kommt es nun: Mein Messebuch. Ich hatte es recht zeitig nach der Messe gelesen und die Rezension ebenfalls kurz danach schon geschrieben. Zuerst wollte ich aber noch meine Krimis und Thriller hier ‚loswerden‘. 😉 Dafür habe ich aber ein besonderes Fotomodel gefunden, welches gerne bereit war, mir bei der Buchvorstellung zu assistieren. So ist die Wartezeit, denke ich, angemessen entschädigt.

Allgemeines zum Buch

„The Creature“ erschien Anfang November 2016 im dead soft Verlag und umfasst 320 Seiten. Die Länge empfand ich sehr angenehm, absolut passend und ausreichend für die Geschichte. Die Sortierung fällt mir ein bisschen schwer. Ich würde jetzt einfach mal sagen dass es eigentlich eine Gay Romance ist, kombiniert mit Fantasy in der Lightvariante.

Weiterlesen

꙳Der Inbegriff von Biederkeit꙳ – Tharah Meester

Der Inbegriff von BiederkeitSchon seit „Der Tischler und sein Stutzer“ warte ich auf Drystane und Donatien. Die beiden hatten einen so herrlich verrückten Auftritt dort, dass ich mir sehr gewünscht habe, es würde auch von ihnen eine Geschichte geben. Dass sie sich nur vorgeschoben nicht leiden können, sickerte schon damals aus den Buchseiten, ach was, es lief in Sturzbächen raus und ich konnte nur zur Muse der Autorin beten, dass sie den Lesern dieses Abenteuer nicht vorenthalten wird. Und siehe da, mit der „Inbegriff von Biederkeit“ erleben wir ein schönes Spektakel mit ihnen.

Allgemeines zum Buch

Wie alle anderen Bücher auch, ist dieses von Tharah selbst publiziert worden (am 16.03.17) und umfasst ca. 655 Printseiten. Wir befinden uns im Genre Gay Romance/ Fantasy, wobei man die große Welt in der die Protagonisten sich befinden, durchaus auch dem Bereich Historical zuordnen kann. Das Buch ist bei Amazon erhältlich und kann über Kindle Unlimited gelesen werden. Ich hatte die große Freude ein Rezensionsexemplar von der Autorin zu erhalten und hoffe nachfolgend, dem gerecht zu werden: Weiterlesen

꙳Die Farbe des Mondlichts꙳ – Jona Dreyer

mondtanzerUnd noch einmal Jona könnte ich jetzt sagen, ich habe ja erst vor kurzem ‚Golden Boy‘ vorgestellt. Dieses hier erscheint allerdings erst am 09. März und ich hatte die große Freude und Ehre es vorab lesen zu dürfen. Und ja, die Freude war wirklich groß. Ich wage mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass mit dem ‚Mondtänzer‘ eine weitere Geschichte das Licht der Welt erblickt hat, die nachhaltig berührt, viel Tiefgang hat und die Fähigkeit besitzt, jeden Leser emotional von den Socken zu hauen. Aber gut, ich will nicht gleich am Anfang zu viel schwärmen.

Allgemeines zum Buch

Mit 720 Seiten ein Schinken, der einige Stunden Lesefreude bereit hält. Es wird wieder in Eigenregie erscheinen und bei Amazon ebenfalls über Kindle Unlimited lesbar sein. Erscheinungsdatum hatte ich oben schon benannt, ist Donnerstag der 09.03.17. Wir befinden uns im Genre Gay Romance/ Fantasy, obwohl ich hier die Empfehlung aussprechen würde, es auch zu lesen, selbst wenn man nicht natürlicherweise in diesem Bereich liest. Die Beziehungsebene ist vor allem emotional/ philosophisch geprägt, geht unheimlich tief und sollte daher jeden mitnehmen, der zumindest eine gewisse Weltoffenheit für sich ausgemacht hat. Weiterlesen

꙳Das Blut des silbernen Wanderers: HALVOR꙳ – Jona Dreyer

wp-1476305388713.jpgNach „ANEIRYN“ war natürlich die ganz große Frage, wie geht es mit Halvor weiter? Zu ihm hatte ich sehr ambivalente Gefühle und war sehr gespannt wie er sich entwickeln würde. „Das Blut des silbernen Wanderers“ kann unabhängig von „ANEIRYN“ gelesen werden, jedoch würde ich empfehlen, aufgrund des tollen Lesevergnügens und besseren Vorverständnisses, die Bücher in Reihenfolge zu schmökern. Nachdem ihr Halvor gelesen habt, wollt ihr sowieso wissen was es mit Aneiryn auf sich hat. 😉

Allgemeines zum Buch

Wir haben hier ein Gay Historical Romance Fantasy Abenteuer, welches sich auf ca 700 Seiten (Ebook) erstreckt. Erschienen ist es am 23. August 2016 und wurde ohne Verlag unter dem Pseudonym Riley Greene publiziert. Weiterlesen

꙳Der Liebreiz einer Hyazinthe꙳ – Tharah Meester

Der Liebreiz einer HyazintheNachdem ich am 03. Oktober das zweite Ascot-Abenteuer von Tharah vorgestellt habe, folgt nun die erste Geschichte aus der ‚beschaulichen‘ Stadt, in der die Leute keine Vorurteile haben, niemand korrupt ist, die Polizei ganz ordentlich ihre Arbeit erledigt… Ach nein, das war ein anderes Märchen. 😉 Ich gestehe, es ist eines meiner Lieblingsbücher von Tharah, auch wenn es vielleicht sprachlich noch nicht ganz so ausgereift ist, wie die neueren Werke. Dafür hat es einen ganz eigenen Charme und eine großartige Story-Entwicklung! ❤

Allgemeines zum Buch

Wie ihre anderen Bücher auch, ist das Buch in keinem Verlag erschienen, sondern selfpublished. Das Taschenbuch ist mit 646 Seiten angenehm lang und bietet somit viele unterhaltsame Lesestunden. Erschienen ist es im Dezember 2015. Wir haben hier wieder eine m/m Paarung, wer damit nicht umgehen kann, lässt es bitte. Es ist dem Genre Gay Romance & Fantasy zuzuordnen. Weiterlesen