Archiv

Neue Kategorien: Worth the Hype?/ Reading for Free

Ich hatte mir kürzlich ein paar Gedanken gemacht, wie ich einige von meinen Rezensionen etwas anders gestalten kann, auch, um es für euch interessanter zu machen.

Etwas, was mich persönlich immer sehr beschäftigt, sind Bestsellerbücher, die hoch und runter gehypt werden, einfach, weil ich die Mechanismen dahinter meist nicht ganz verstehe/ ich oft anderer Meinung bin. Ich habe schon oft schlechte Erfahrungen mit diesen Büchern gemacht – ich schwöre, so ein Spiegelbestseller-Aufkleber macht mir inzwischen Gänsehaut der sehr unangenehmen Art – aber ab und an, ist doch eine Perle dabei.

Die zweite, neue Kategorie die ich einführen möchte, wird Bücher betreffen, die die Autoren kostenfrei für ihre Leser zur Verfügung stellen. In diesem Segment ist es, finde ich zumindest, etwas schwieriger besondere Schätze zu finden, aber ganz außer Acht lassen, sollte man diese nicht. Ich habe inzwischen einige in der Hand gehabt, die mir unheimlich gut gefallen haben und mit denen mich der Autor wirklich neugierig auf seine anderen Werke gemacht hat. Und genau diese Art Bücher suche ich für den Blog raus.

Meine Erfahrungen  möchte ich natürlich mit euch teilen, bereits morgen stelle ich das erste Buch in der Kategorie „Worth the Hype?“ vor. Auch wenn es eines ist, welches sehr genrespezifisch gehypt worden ist. Allerdings hat es einen RITA-Award vorzuweisen und hat Presse und Leser gleichermaßen begeistert.

Um welches Buch es sich handelt und ob ich ebenso begeistert war – nun, die Auflösung folgt morgen. 😉

Was haltet ihr von Bestsellern oder Gratisbüchern?

Lest ihr sie oder macht ihr eher einen Bogen um sie? Und gibt es vielleicht welche, von denen ihr möchtet, dass ich sie lese und vorstelle? Schreibt mir das einfach mal unter diesem Beitrag in die Kommentare oder auch später unter die Buchvorstellungen in den neuen Kategorien. Eure Gedanken dazu würden mich wirklich interessieren.

Liebe Grüße
~Kristina~

Leser interviewen – Angie Snow

Willkommen zum dritten Teil der Live-Interviewserie aus der Facebookgruppe „Homoerotische Lektüre für Alle„.

Gestern hatten die Leser die Möglichkeit Angie Snow Löcher in den Bauch zu fragen. Bei der Zusammenstellung des Interviews hat mir wieder Tanja Rast geholfen. Danke dafür. ❤

Das Interview

Das Interview fand am 09.07. wieder um 18.00 statt. Wer sich weiterführend für die Arbeit der Autorin interessiert, kann ihre Internetseite durchstöbern: www.angie-snow.de.

Autorenvorstellung:

Weiterlesen

Coming up next…

Um mal einen kleinen Ausblick zu gewähren, welche Bücher demnächst geplant sind, habe ich ein Foto vorbereitet:

IMG_3120

Dass Herrn Fitzek mit dabei ist, dürfte wohl keine große Überraschung sein. Ich habe noch nicht mit „Achtnacht“ angefangen, bin also nach wie vor sehr gespannt.

„In Order to Live“ ist ebenfalls noch nicht lange bei mir, da bin ich allerdings sicher, dass es recht bewegend wird. Yeonmi Park berichtet von ihrer Flucht aus Nord Korea und ihren beschwerlichen Weg in die Sicherheit.

Zwei Sachbücher sind mit dabei (Benecke und Behrendt) und ein weiterer Thriller von Chris Parker.

Damit es nicht allzu deprimierend/ düster wird, werde ich zwischendurch sicherlich wieder ein paar Romanzen einschieben. Zu „Bitte, lüg mich an!“ gibt es ja bereits eine Rezension, wenn auch noch nicht hier im Blog, was ich vorhabe zu ändern. Im Mai veröffentlicht Jona Dreyer etwas Humoriges, was ich euch natürlich nicht vorenthalten werde. Da ich als Betaleserin mit dabei sein durfte, kann ich jetzt schon versprechen, dass es sich absolut lohnen wird. Lachtränen inklusive!

Das soweit zum Stand der Dinge. Bis die Bücher würde ich dann sagen. 😀

~ Kristina ~

Kleine Ankündigung

Da ich ja ein Weilchen weg war, habe ich mir etwas zur Wiedergutmachung überlegt. Das bedeutet, dass ich ein kleines Gewinnspiel entweder auf Facebook oder hier im Blog plane. Wann genau, wie genau, was genau verrate ich noch nicht. Einen kleinen Tipp habe ich aber doch:

Ich werde ein Buch verlosen und dazu passend die entsprechende Schokolade. 😉 Ich bin mir ganz sicher, dass es Anklang finden wird, wer raten möchte, darf mir gern einen Kommentar hinterlassen.

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag und allen die es betrifft einen gemütlichen, freien Freitag. Denkt daran, ihr müsst heute noch unbedingt die Geschäfte leer kaufen, weil ihr sonst bis Samstag verhungert seid. 😉

Liebe Grüße
~ Kristina ~

♥ Erster Post im neuen Jahr und nun auch wieder zurück ♥

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein frohes, gesegnetes und glückliches Jahr 2017 und hoffe, ihr seid auch gut durch die Weihnachtsfeiertage gekommen. Ich hatte mich ja aus Krankheits-/ OP- und Weihnachtsgründen eine Weile nicht gemeldet, aber ab heute wird es hoffentlich wieder ganz regulär weitergehen.

Was steht als nächstes an?

Eine Rezension lade ich ein wenig später noch hoch, ich fand das Buch gerade für die vergangenen letzten Wochen sehr passend. Es hat mich emotional tief berührt, es ist unheimlich traurig und enthält trotzdem einen Funken Hoffnung. Seid gespannt, ich lade es wie gesagt kurz nach diesem Beitrag hoch. Den Plan für die nächsten Rezensionen hatte ich ja bereits im Messebeitrag erzählt und dabei bleibt es auch.

Nicht mehr lang hin und es ist März und das bedeutet natürlich, dass die Leipziger Buchmesse ansteht. Wer jetzt schon Karten online kauft (ich glaube das geht bis Anfang Februar), bekommt sie zum Frühbucherpreis ein paar Euro günstiger.

Wenn alles gut läuft, werde ich euch noch vor der Messe ein Buch vorab vorstellen dürfen, welches das sein wird, bleibt selbstredend noch unerwähnt. Die Story verspricht aber schon jetzt Großes.

Apropos Messe: Die BuchBerlin hat bereits einen festen Termin für 2017. Ihr könnt euch den 25. und 26. November dafür rot im Terminkalender anmarkern.

Zur Zeit räume ich auch noch mein Arbeitszimmer um – einmal um mehr Platz für meine Bücher zu finden und zum anderen weil sich zum Ende des Jahres entscheidend etwas ändern wird. Wie und was erfahrt ihr sobald alles in trockenen Tüchern ist, auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt und bereit für das Abenteuer. 😀

Zum Ende möchte ich mich noch ganz herzlich bei Jona Dreyer und Tommy Herzsprung für die lieben Weihnachtsgrüße bedanken. Sie sind trotz Weihnachtspostchaos sicher bei mir angekommen. ❤

Noch zwei Tage bis zur Buchmesse in Berlin

Alle Kurzentschlossenen möchte ich hiermit noch einmal an die Buchmesse in Berlin erinnern. Sie findet von Samstag bis Sonntag (19.-20.11.) im Estrel statt.

Ich werde höchstwahrscheinlich meine Kamera mitnehmen und mal schauen ob ich Fotos für euch und den Blog machen kann. So lassen sich die Eindrücke auch immer am besten wiedergeben. Eine große Tasche für meine Spontankäufe habe ich auch schon organisiert. 😉

img_3002

Ich hoffe sehr dass ich zwischendurch noch die Zeit finde, die Samstagsrezension zu schreiben (und vorher natürlich noch das Buch zu Ende zu lesen), ansonsten wird es Sonntag ’nur‘ einen Beitrag über die Messe geben und Dienstag dann die Buchvorstellung.

Heute ist nämlich noch ein Kinobesuch geplant, als echter Harry Potter Fan darf ich „Fantastische Tierwesen“ natürlich nicht verpassen. Kennt ihr eigentlich die drei zusätzlichen Bücher zur Hauptstory?

img_3001

Solche dünnen Bücher kaufe ich ja eher nie, aber diese mussten natürlich unbedingt in meine Sammlung aufgenommen werden. Persönlich haben sie mir sehr zugesagt, gerade auch weil sie Anmerkungen von Harry, Ron und Dumbledore enthalten. 😉 Und ja, ich habe wirklich kein Problem damit, wenn ihr mich ein bisschen für verrückt haltet. Damit komme ich gut klar, komme im echten Leben mit mir selber schließlich auch zurecht. 😀

Ich wünsche euch schon einmal einen guten Start ins Wochenende, viel Spaß auf der Messe (falls ihr auch hingehen/ -fahren solltet) und auch sonst viel Freude bei allem was ihr geplant habt.

Liebe Grüße
~ Kristina ~

Kuchenrezension und sonstige News

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, gab es am Dienstag keine Rezension. Das lag an dem dicken Wälzer von Godelot – „Gar böse Zauberey“. Mit dem und seiner Füllung, äh, Fülle, war ich von Montag bis Mittwoch sehr beschäftigt. Irgendwie war das viel mehr, als ich anfangs vermutet habe.

Gar böse Zauberey

Der Inhalt war mächtig, sehr dunkel und in gewissem Maße kriminell, was mir aber nichts ausgemacht hat. Immerhin liebe ich ja mörderische Inhalte. Meine Venen und Arterien waren jedenfalls hellauf begeistert. 😉

Am Samstag nun, plane ich die nächste Buchrezension. Zur Zeit sieht es so aus, dass ich mit „Mordspuren“ doch noch eher fertig werde. Liest sich einfach angenehmer, wenn man gegen eine beginnende Erkältung ankämpft und die Augen zu tränen anfangen. Mein Englisch wird in solchen Situationen leider nicht besser. 😛

Am Wochenende werde ich mich dann noch mal außer der Reihe für einen, wie sagt man so neudeutsch, Charitybeitrag melden, aber auch hier wird es um Bücher gehen – keine Neuerscheinungen, sondern schon deutlich ältere Werke.

Ich wünsche euch bis dahin einen schönen Start ins Wochenende! ❤

Liebe Grüße
~ Kristina ~