꙳Nur Blut und Asche꙳ – Emilia Frey

IMG_3326Zu diesem Büchlein gibt es eine Vorgeschichte. Keine Sorge, ich fasse mich kurz, möchte aber trotzdem ein kleines Problem ansprechen. Ich hatte „Nur Blut und Asche“ ewig auf meiner Wunschliste, war fasziniert aber dennoch unsicher. Ich wollte warten, bis es mehr Rezensionen gibt und habe später sogar mal in einer Büchergruppe nachgefragt, wie es war. Es gab nur schwammige Aussagen und bei Amazon immer noch nur eine Rezension. Das hat mich fast in den Wahnsinn getrieben – und mir gleichzeitig wieder vor Augen geführt, wie wichtig Lesermeinungen sind. Für uns, für Autoren und für Verlage. Und darum habe ich nun meine Komfortzone verlassen und stelle euch das Buch hiermit vor.

Allgemeines zum Buch

Es erschien bereits im Juni 2016 und umfasst knapp 160 Printseiten. Es zu kategorisieren fällt mir ein bisschen schwer, es kommt sicherlich auch darauf an, inwiefern man selber die Schilderungen Homers und die griechische Mythologie einordnet, denn zur Zeit des Trojanischen Krieges begegnen wir auch den Protagonisten. Ganz zweifellos beschäftigt sich die Handlung aber mit der Liebe zwischen Periander und Lykos.

Inhalt und Rezension

Lykos und Periander lieben sich. Was erst einmal unspektakulär klingt, ist vor dem Hintergrund der verbotenen Partnerschaft von zwei erwachsenen Männern prekär, zumal Perianders Ehre und Ruf als Heerführer auf dem Spiel steht. Im siebten Jahr der Belagerung von Troja muss sich Lykos entscheiden, ob er sich von Agon zur Aufwiegelung der Truppen anstiften lässt, um sich dessen Schweigen über seine Beziehung zu Periander zu sichern. Eine schier ausweglose Situation und in einer solchen ist manchmal nicht klar, wie viele Feinde es wirklich gibt.

Die Erzählweise würde ich als speziell bezeichnen, zwar wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive Lykos‘ erzählt, jedoch geschieht das auf eine Art, die ich fast schon als zu nah empfunden habe. Fast deshalb, weil es gut zu Lykos‘ Situation passt und in gewisser Weise auch ein Spiegel dieser ist – zu nah, zu dicht, zu gefährlich. Trotzdem sind seine Gedankengänge und -sprünge nicht einfach nachzuvollziehen, was mitunter an Informationen liegt, die Lykos hat, der Leser jedoch nicht. Und damit wird, trotz aller Nähe, zu viel Distanz zur Handlung geschaffen.

An einigen Stellen geraten die Beziehungen der Personen dadurch zu kompliziert und sind wenig durchschaubar. Ein Teil davon wird später in Ansätzen aufgeklärt, allerdings bleibt vieles offen und lässt der Fantasie des Lesers eine große Menge Raum.

Die Intensität, mit der die Beziehungen der Beteiligten geschildert wird, empfand ich als enorm. Das ganze Buch über stand ich unter einer inneren Anspannung und fast war es so, als hätte ich permanent die Luft angehalten. Das gefiel mir sehr gut und ist auch der Hauptgrund, warum ich die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen habe.

Was mich ein wenig gestört hat, ist die Tatsache, dass die Auflösung am Ende sehr einfach ist. Nachdem der Großteil der Verkettungen offen gelegt ist, erscheint mir ein solches nicht zu 100 Prozent stimmig. Aber das ist sicherlich auch Geschmackssache.

Fazit: Ein in vielerlei Hinsicht interessantes Buch, das mich neugierig auf weitere Werke der Autorin werden lässt (die es meines Wissens nach noch nicht gibt). Die Beziehungen, Verwicklungen und Probleme sind nicht selbstverständlich erklärt, wer damit gut leben kann, hält mit „Nur Blut und Asche“ ein nicht alltägliches und faszinierende Buch in der Hand.

SternSternSternSternStern leer

Autoreninformation/ -kontakt

Zu Emilia habe ich leider keine weiterführenden Informationen gefunden, auf der Verlagsseite wird recht allgemein über die Autorin berichtet. Ob sie außerhalb des Verlages bereits veröffentlicht hat oder andere Veröffentlichungen geplant sind, kann ich daher nicht sagen. Persönlich würde mich das freuen, ich würde gerne sehen wie die Autorin in einer anderen Geschichte entwickelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s