Ich hatte mir kürzlich ein paar Gedanken gemacht, wie ich einige von meinen Rezensionen etwas anders gestalten kann, auch, um es für euch interessanter zu machen.

Etwas, was mich persönlich immer sehr beschäftigt, sind Bestsellerbücher, die hoch und runter gehypt werden, einfach, weil ich die Mechanismen dahinter meist nicht ganz verstehe/ ich oft anderer Meinung bin. Ich habe schon oft schlechte Erfahrungen mit diesen Büchern gemacht – ich schwöre, so ein Spiegelbestseller-Aufkleber macht mir inzwischen Gänsehaut der sehr unangenehmen Art – aber ab und an, ist doch eine Perle dabei.

Die zweite, neue Kategorie die ich einführen möchte, wird Bücher betreffen, die die Autoren kostenfrei für ihre Leser zur Verfügung stellen. In diesem Segment ist es, finde ich zumindest, etwas schwieriger besondere Schätze zu finden, aber ganz außer Acht lassen, sollte man diese nicht. Ich habe inzwischen einige in der Hand gehabt, die mir unheimlich gut gefallen haben und mit denen mich der Autor wirklich neugierig auf seine anderen Werke gemacht hat. Und genau diese Art Bücher suche ich für den Blog raus.

Meine Erfahrungen  möchte ich natürlich mit euch teilen, bereits morgen stelle ich das erste Buch in der Kategorie „Worth the Hype?“ vor. Auch wenn es eines ist, welches sehr genrespezifisch gehypt worden ist. Allerdings hat es einen RITA-Award vorzuweisen und hat Presse und Leser gleichermaßen begeistert.

Um welches Buch es sich handelt und ob ich ebenso begeistert war – nun, die Auflösung folgt morgen. ;)

Was haltet ihr von Bestsellern oder Gratisbüchern?

Lest ihr sie oder macht ihr eher einen Bogen um sie? Und gibt es vielleicht welche, von denen ihr möchtet, dass ich sie lese und vorstelle? Schreibt mir das einfach mal unter diesem Beitrag in die Kommentare oder auch später unter die Buchvorstellungen in den neuen Kategorien. Eure Gedanken dazu würden mich wirklich interessieren.

Liebe Grüße
~Kristina~

Neue Kategorien: Worth the Hype?/ Reading for Free